Blog

Der Unterschied zwischen Lasik und Lasek

Wenn Sie über Augenlasern nachdenken und anfangen genauer zu recherchieren, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie von der medizinischen Terminologie etwas verwirrt werden.

Eines der Dinge, die viele Menschen verwirrt, ist der Unterschied zwischen den beiden Arten der Behandlungen die wir anbieten - LASIK und LASEK.

Das ist nicht Ihre Schuld, die Wörter sind fast identisch! Hier haben wir eine kurze Beschreibung zusammengestellt, um Ihnen die Grundlagen zu vermitteln. Selbstverständlich können unsere Teams und kooperierenden Ärzte in den Zentren Sie durch die Prozeduren führen und Ihnen das für Sie am besten geeignete Verfahren empfehlen.

Was ist Augenlasern?

Um den Unterschied zwischen den beiden Behandlungen zu verstehen, müssen Sie zunächst ein wenig über das Konzept der Augenlaser-Chirurgie im Allgemeinen verstehen.

Die Augenlaser-Chirurgie bezieht sich im Wesentlichen auf den Prozess der Umformung der klaren Schicht des Auges (bekannt als die Hornhaut) mit einem konzentrierten Lichtstrahl, bekannt als Laser. Sie wird oft als "Operation" bezeichnet, es gibt aber keine Einschnitte; was Sie wirklich haben, ist eine Augenlaser-Behandlung.

Es gibt zwei Laser-Behandlungsmethoden: LASIK und LASEK. Der Hauptunterschied zwischen ihnen ist die Art, wie Ihre Hornhaut präpariert wird, um den Laser durchzulassen.

Was ist LASIK?

LASIK steht für Laser-in-situ Keratomileusis. Es wird seit über 20 Jahren durchgeführt und hat dazu beigetragen, die Sehkraft von Millionen von Menschen in dieser Zeit zu verbessern. Ob Sie es glauben oder nicht, die Behandlung gilt als so effektiv, dass die NASA sie sogar für den Einsatz bei ihren Astronauten zugelassen hat.

Während der LASIK-Behandlung erzeugt der erste Laser einen sehr dünnen Schutzlappen (Flap) auf der Hornhaut. Dieser Flap wird dann angehoben und der zweite Laser wird dann zur Korrektur Ihres Sehvermögens eingesetzt. Beide Augen werden in der Regel am selben Tag behandelt.

Der Heilungsprozess ist ziemlich schnell und die meisten Patienten können nach 48 Stunden bereits wieder an ihren Arbeitsplatz zurückkehren. Viele Menschen bemerken eine sofortige Verbesserung ihrer Sehkraft, aber für andere kann es einige Wochen dauern, bis sich ihre Sehkraft vollständig eingestellt hat.

Was ist LASEK?

LASEK steht für Laser Epithelial Keratomileusis. Sie ist die bessere Wahl, wenn Sie eine dünne Hornhaut oder eine Erkrankung haben, die eine Behandlung schwieriger macht. Während der Behandlung wird nur ein Laser verwendet, um Ihre Sehkraft zu korrigieren - und nicht beide, wie bei der LASIK.

Bei der LASEK wird eine Alkohollösung auf die Augenoberfläche aufgetragen und mit einer Folie bedeckt. Diese Alkohollösung löst die dünne Zellschicht auf der Oberfläche Ihres Auges, das Epithel. Diese Zellen kleben an der Folie, die dann sanft zur Seite des Auges bewegt wird und Ihrem Chirurgen Zugang zu der Schicht Ihrer Hornhaut gibt, die mit dem Laser behandelt wird.

Nachdem der Laser Ihre Hornhaut neu geformt hat, wird eine spezielle Schutzkontaktlinse auf Ihr Auge gelegt, um Ihren Komfort während der Heilungsphase zu erhöhen. Diese Linse wird nach einigen Tagen von qualifizierten Mitarbeitern wieder abgenommen. Wie bei der LASIK können beide Augen am selben Tag behandelt werden. Viele Patienten bemerken eine sofortige Verbesserung ihrer Sehkraft, aber es kann einige Tage dauern, bis sich Ihre Sehkraft vollständig eingestellt hat. Der Genesungsprozess kann etwas länger dauern - in der Regel ein paar Wochen. Die etwas längere Erholungszeit der LASEK ist ein kleiner Kompromiss, um Ihre Sehkraft mit einer Augenlaser-Behandlung langfristig zu korrigieren - etwas, wovon Sie sonst nicht profitieren könnten.

Vorteile der Lasik

  • Schnelle Durchführung
  • Schnelle Erholungszeit, in der Regel ca. 24 Stunden bis zu einer Woche
  • Geeignet für die Mehrheit der Menschen

Vorteile von Lasek

  • Kann das Sehvermögen von Menschen mit dünneren Hornhäuten oder bereits bestehenden Erkrankungen korrigieren.
  • Etwas geringeres Risiko für trockene Augen

Was ist der Unterschied zwischen den beiden?

Was ist der Unterschied zwischen LASIK und LASEK?

Der Hauptunterschied besteht darin, wie die Hornhaut geöffnet wird, um den Zugang für den Laser zu ermöglichen. Die am besten geeignete Methode hängt von der aktuellen Dicke Ihrer Hornhaut ab, daher sind die Verfahrenstypen für verschiedene Personen geeignet.

Manchmal sind Sie durch die einzigartigen Eigenschaften Ihres Auges nicht für eine LASIK Behandlung geeignet - zum Beispiel, wenn Sie eine dünne Hornhaut haben. Wenn Sie für eine LASIK ungeeignet sind, kann eine LASEK als Alternative empfohlen werden.

Nur ein Arzt kann Ihnen sagen, für welche Art von Augenlaser-Behandlung Sie geeignet sind. Beide Behandlungen liefern genau die gleiche Qualität der Ergebnisse und Effektivität.

Wenn Sie wissen möchten, für welche Art der Behandlung Sie sich am besten eignen, rufen Sie uns kostenlos an unter 0800 220 4000 oder vereinbaren Sie hier einen Termin zur Voruntersuchung. Wir freuen uns darauf, bald von Ihnen zu hören.

Termin vereinbaren