Zwei Augenlaser-Behandlungsmethoden im Vergleich | Optical Express

Zwei Augenlaser-Behandlungsmethoden im Vergleich

0 Kommentare

Bei der Augenlaserkorrektur werden zwei Methoden eingesetzt: LASIK und LASEK. Etwa 90% der Patienten entscheiden sich für die LASIK-Behandlung. Dies macht sie zur beliebtesten Methode. Die übrigen 10% entscheiden sich selbst oder auf Anraten ihres Augen-Spezialisten für die LASEK-Behandlung. Die Ergebnisse sind bei beiden Methoden hervorragend und variieren nicht nach Behandlungsmethode.

Unterschiede zwischen LASIK und LASEK

Der Unterschied zwischen den beiden Methoden besteht in der Operationsstelle. Bei der LASIK wird mit dem Laser ein Schnitt an der Hornhautoberfläche durchgeführt, wodurch eine Hornhautlamelle, ein sogenannter Flap, entsteht. Dieser Flap wird anschließend zur Seite geklappt und die darunterliegende Hornhautschicht mit dem Laser korrigiert. Nach derLaserkorrektur wird der Flap wieder zurückgeklappt.

Bei der LASEK wird die Hornhautoberfläche direkt mit dem Laser korrigiert. Daher wird Patienten mit einer vergleichsweise dünnen Hornhaut in der Regel zur LASEK-Operation geraten. Auch für Patienten mit einer irregulär geformten Hornhaut wird die LASEK empfohlen.

Nach der LASEK-Operation müssen zum Schutz des Auges während des Heilungsprozesses vier Tage lang Kontaktlinsen getragen werden. Diese werden nach vier Tagen abgenommen; dennoch kann es noch bis zu drei weiteren Tagen dauern, bis das Ergebnis für den Patienten zu sehen ist.

Bei der LASIK erfüllt der Flap eine natürliche Schutzfunktion. Die Sicht ist bei dieser Behandlungsmethode innerhalb von 24 bis 48 Stunden wiederhergestellt. Bei der LASIK ist nicht nur die Heilungsphase kürzer, wodurch weniger Tage freigenommen werden müssen und der Alltag rasch wieder aufgenommen werden kann, auch berichten nach der LASIK-Behandlung weniger Patienten über Unwohlsein als nach der LASEK. Darüber hinaus ist die LASIK-OP vielseitiger einsetzbar.

Intralase-LASIK

Die Intralase-LASIK ist eine Weiterführung der LASIK. Der Name bezieht sich auf die Methode, die zur Bildung des Flaps verwendet wird. Bei der herkömmlichen LASIK-Methode wird der Flap innerhalb von Sekunden durch mechanischen Druck auf die Hornhautoberfläche erzeugt. Bei der Intralase-LASIK dagegen wird die Hornhautoberfläche von einem unsichtbaren Laserstrahl präzise abgetastet und innerhalb von Femtosekunden (1 Femtosekunde = 10-15 Sekunden) eine Schicht mikroskopisch kleiner Bläschen gebildet. So entsteht ein noch dünnerer, sicherer und schützenderer Flap. Da dieser Flap an jedes Auge individuell angepasst ist, ist die Heilungsphase kürzer und der Flap gleicht sich der darunterliegenden Schicht leichter wieder an.

Bei der Wahl der besten Methode müssen bei jedem Patienten individuell viele Faktoren, darunter Gesundheit der Augen, allgemeiner Gesundheitszustand und alltägliche Anforderungen, berücksichtigt werden. Die Mehrheit der Patienten entscheidet sich für die LASIK-Behandlung. Aber eine große Minderheit wählt auch die LASEK-Behandlung, wobei die Ergebnisse nach der längeren Heilungsphase bei dieser Methode genauso gut sind.

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht



Alle bei Optical Express tätigen Augenchirurgen sind hochqualifizierte Experten auf dem Gebiet der Augenlaserbehandlung. Wenn in unseren Informationsschriften und hier auf der Webseite die Rede ist von “unseren” Augenärzten oder den “bei uns” tätigen Augenärzten-in allen landläufig bekannten anderen Bezeichnungen und mit Hinweis auf Augenärzte auf unseren Medien- , dann können Sie sicher sein, dass der Arzt voll und persönlich verantwortlich ist für seine ärztliche Tätigkeit. Er/Sie handelt stets als privatärztlich niedergelassener Arzt gemäß der Berufsordnung für Ärzte und liquidiert seine/ihre Leistungen über Optical Express als ausgewählte Abrechnungsstelle auf seinen/ihren eigenen Namen und Rechnung.