Blog

Wussten Sie, dass mangelnde Campinghygiene Ihre Augen schädigen kann?

Der Verzicht auf grundlegende Hygiene im Campingurlaub birgt gesundheitliche Risiken, vor allen an Ihren Augen.

In diesem Sommer erleben wir viele heiße und sonnige Tage. Das Wetter motiviert immer mehr Menschen dazu, Ihren Urlaub auf dem Campingplatz zu verbringen. Für viele ist dies die erste Campingerfahrung, sodass die Hygiene durchaus auf der Strecke bleiben kann. Aber auch erfahrene Camper sollten einige Dinge beachten.

Stephen Hannan, Clinical Services Director bei Optical Express, erzählt:

Der Campingplatz ist einer der beliebtesten Urlaubsorte für Familien und Paare, aber tatsächlich sind Campingplätze ein Nährboden für schädliche Bakterien, die nicht nur unsere Gesundheit im Allgemeinen, sondern auch unserer Sehkraft schaden können.

Augeninfektionen

Ein Mangel an Augenhygiene auf einem Campingplatz kann zu häufigen Augeninfektionen wie Bindehautentzündungen oder einer infektiösen Keratitis (Hornhautentzündung) führen. Kontaktlinsenträger sind besonders anfällig, da es regelmäßigen Kontakt zwischen Ihren Augen und Händen gibt. Sprechen Sie mit Ihrem Augenarzt über die Verwendung von Tageslinsen, da Sie diese nicht nach jedem Gebrauch reinigen müssen, sondern täglich eine neue Linse verwenden können. Wenn Sie trotzdem Monatslinsen verwenden möchten, bringen Sie immer zwei Kontaktlinsenbehälter mit und weichen Sie diese zur Reinigung niemals in Wasser ein. Verwenden Sie immer geeignete Kontaktlinsenlösungen und denken Sie daran, Ihre Hände immer gründlich zu waschen, bevor Sie Ihre Augen berühren.

Hornhautabrieb

Beim Zelten ist das Wetter oft unberechenbar. Verbranntes trockenes Gras und Seewinde peitschen Sandpartikel in unsere Augen, was dazu führen kann, dass das Auge rot wird und die Hornhaut anschwillt. Das Reiben des Auges kann den oftmals juckenden, kleinen Kratzer verschlimmern, sodass sich ein tieferer Kratzer auf dem Auge bildet. Vermeiden Sie es, die Augen zu reiben, sondern nutzen Sie besser klares, stilles Wasser aus der Flasche oder benetzende Augentropfen, um die Partikel „auszuspülen“.

Allergien

Der Pollenflug nimmt mit steigender Temperatur zu und reizt unsere Augen - besonders beim Wandern und Zelten. Auf einem Campingplatz kann der Zugang zu fließendem Wasser eingeschränkt sein und schädliche Bakterien können sich an den Händen ansammeln. Das Reiben der Augen kann die Reizung verschlimmern und zu einer Augeninfektion führen. Nehmen Sie immer Antihistaminika und entsprechende Augentropfen mit, um die Beschwerden schnell zu lindern. Ein Augenoptiker oder Apotheker kann Sie bei der Wahl des richtigen Medikaments beraten.

Trockene Augen

Wenn wir in den Urlaub fahren oder einen Kurztrip machen, neigen wir dazu, etwas über die Stränge zu schlagen. Der übermäßige Konsum von Alkohol kann nicht nur den Körper austrocknen, sondern auch zu Irritationen und trockenen Augen führen. Das Auge kann in diesem Fall nicht genügend Feuchtigkeit produzieren, um die Iris zu schützen – das Auge fühlt sich trocken und kratzig an. Alkohol kann auch zu verschwommenem Sehen führen, da die Augenlinse anschwillt und Ihre Sehleistung verringert.

Tipps zum Schutz Ihrer Augen:

1. UV 400 Schutz

Wenn Sie wie beim Zelten über einen längeren Zeitraum im Freien verbringen, ist es wichtig, die richtige Sonnenbrille zu wählen. Achten Sie beim Kauf auf einen UV-400 Schutz, der 97-100% der UV-Strahlen abschirmen kann.

Eine getönte Sonnenbrille ist kein Garant dafür, einen UV-Schutz zu beinhalten und kann sogar gefährlicher sein, als wenn Sie gar keine Sonnenbrille tragen würden. Durch getönte Gläser können sich die Pupillen erweitern, so dass mehr UV-Licht ungeschützt in das Auge eindringen kann.

2. Kontaktlinsen entfernen

So verlockend es auch ist, die Kontaktlinsen nicht jeden Abend rauszunehmen, kann es für Ihre Augen sehr schädlich sein, sie über einen längeren Zeitraum als empfohlen zu tragen. Obwohl Kontaktlinsen so konzipiert sind, dass Ihre Augen „atmen“ können, können sie über einen längeren Zeitraum dehydriert und müde werden. Als Alternative zu Kontaktlinsen können Sie eine Augenlaser-Behandlung in Betracht ziehen.

3. Saubere Hände

Wir fassen uns mehrmals täglich ans Auge, ob bewusst oder unbewusst. Gerade wenn Sie am Lagerfeuer sitzen, kann der Rauch Ihre Augen reizen, sodass Sie die Augen öfter reiben müssen. Wir empfehlen immer, die Hände gründlich zu waschen und zu trocknen, bevor Sie ans Auge fassen oder mit Ihren Kontaktlinsen hantieren. Eine gute Alternative ist die Verwendung von antibakteriellem Handgel, das sich in der Reisegröße überallhin mitführen lässt.

4.Viel Trinken

Trinken Sie immer viel Wasser, wenn Sie beim Camping sind – vor allem beim Wandern wird schnell vergessen, ausreichend Wasser mitzunehmen. Durch Dehydrierung kann es zu Augenreizungen kommen, insbesondere bei Kontaktlinsenträgern. Nehmen Sie befeuchtende Augentropfen mit auf Ihre Reise, um die Beschwerden schnell zu lindern.

Um Ihren Urlaub mit der Familie und Ihren Freunden auf dem Campingplatz genießen zu können, ist es wichtig Ihre Gesundheit zu schützen. Sollten Sie Bedenken bezüglich Ihrer Gesundheit haben, suchen Sie Ihren Hausarzt auf oder gehen Sie in eine Klinik in der Nähe. Sollten Sie nach Ihrem Urlaub  Beschwerden haben oder Ihre Sehkraft beeinträchtigt sein, vereinbaren Sie so schnell wie möglich einen Termin bei Ihrem Augenarzt.