Weitsichtigkeit Lasern

Weitsichtigkeit – was bedeutet das?

Ein Baum in der Ferne erscheint Ihnen klar und deutlich aber die morgendliche Zeitung wirkt ohne Brille oder Kontaktlinsen verschwommen? Dann kann es sein, dass Sie an Weitsichtigkeit, auch Hyperopie genannt, leiden. Die Weitsichtigkeit zählt mit der Kurzsichtigkeit, Hornhautverkrümmung und Altersweitsichtigkeit zu den am häufigsten vorkommenden Fehlsichtigkeiten – Sie sind also definitiv nicht alleine!

Weitsichtigkeiten können heutzutage relativ einfach mit Brillen oder Kontaktlinsen ausgeglichen werden. Dies geschieht allerdings immer nur kurzfristig. Sobald Sie abends die Brille absetzen oder Kontaktlinsen herausnehmen, ist Ihre Sicht wieder genauso verschwommen wie am Morgen. Hier bei Optical Express haben Sie die Möglichkeit, Ihre Weitsichtigkeit lasern zu lassen und sich so dauerhaft von Brillen und Kontaktlinsen unabhängig zu machen.

Bei der Weitsichtigkeit, auch Hyperopie genannt, ist der Augapfel zu kurz. Die von Hornhaut und Augenlinse gebrochenen Lichtstrahlen treffen sich deshalb erst hinter der Netzhaut, statt auf ihr, wie bei einem normalsichtigen Auge.

Die Folge: Scharfes Sehen ist nur in die Ferne möglich. In der Nähe befindliche Dinge werden unscharf wahrgenommen. Um mit einer Weitsichtigkeit scharf sehen zu können, können wie bereits erwähnt Brillen oder Kontaktlinsen getragen werden. Brillen mit konvex gekrümmten Linsen gleichen hiermit positive Dioptrien aus und stellen somit sicher, dass Sie auch Dinge in Ihrer unmittelbarer Nähe scharf sehen können. Brillen geben Ihnen allerdings nur beschränkt eine scharfe Sicht, da das Sichtfeld durch die Ränder der Brille eingeschränkt ist. Auch Kontaktlinsen sind keine perfekte Lösung, um Ihre Weitsichtigkeit zu korrigieren. Sie können nicht den ganzen Tag beziehungsweise die ganze Nacht getragen werden. Auch bei trockenen Augen sind Kontaktlinsen durch ein mögliches Fremdkörper- und unangenehmes Tragegefühl eher keine gute Alternative.

Weitsichtigkeit lasern – die dauerhafte Lösung

Sie wollen Ihren Alltag, Sport oder Beruf nicht mehr durch Sehhilfen einschränken lassen, sind aber noch auf eine Brille oder Kontaktlinsen angewiesen? Hier bei Optical Express können Sie sich Ihre Weitsichtigkeit lasern lassen – einfach, sicher und praktisch schmerzfrei.

Wie funktioniert Augenlasern?

Wenn Sie sich für eine Augenlaser-Behandlung bei Optical Express entscheiden, können Sie sich dauerhaft von Ihrer Weitsichtigkeit und somit von Brillen und Kontaktlinsen verabschieden. Bei der Augenlaser-Behandlung wird die Wölbung der Hornhaut mit einem Excimer-Laser auf exakt berechnete Weise zentral verstärkt. Die Brechkraft der Hornhaut wird dadurch erhöht und der Augapfel optisch verlängert. In der Folge treffen sich die Lichtstrahlen wieder korrekt auf der Netzhaut und scharfes Sehen in der Nähe ist wieder möglich.

Um Ihre Weitsichtigkeit zu lasern, gibt es die folgenden Methoden

  • Femto-LASIK

    Augenlasern mit der Femto-LASIK ist die beliebteste Behandlungsmethode bei Optical Express. Dies liegt vor allem daran, dass diese Art des Augenlaserns eine relativ schnelle Genesungs- und Behandlungszeit aufweist. Sie können also praktisch sofort danach klar sehen. Bei der Femto-LASIK wird zuerst mit einem voll-automatisierten Laser eine kleine Lamelle („Flap“) auf der Hornhaut erstellt. Dieser Flap wird dann behutsam vom Augenchirurg angehoben, damit der Kaltlicht-Laser Zugriff die Hornhaut umformen kann. Insgesamt dauert die Laser-Behandlung nur wenige Minuten, manchmal sogar nur ein paar Sekunden pro Auge.

    Mehr zu Femto-LASIK
  • LASEK oder PRK (mit iDesign)

    Bei manchen Patienten, die sich dafür entscheiden, sich bei Optical Express die Weitsichtigkeit lasern zu lassen, kommt auch eine LASEK / PRK Behandlung in Frage. Prinzipiell wird hierbei die gleiche Methode wie bei der Femto-LASIK angewendet. Nur die Art und Weise, wie die Hornhautschicht, auf der der Kaltlicht-Laser zum Einsatz kommt, unterscheidet sich: Diese wird nicht mit einem Laser, sondern mechanisch freigelegt. Dies ist oftmals die bessere Methode für Personen mit dünner Hornhaut oder trockenen Augen.

    Mehr zu LASEK / PRK
  • Phake / ICL

    Falls eine LASIK Methode bei Ihnen nicht in Frage kommt, kann Ihnen auch eine künstliche Linse eingesetzt werden. Diese (im Englischen als „Implantable Contact Lens“, kurz ICL bezeichnet) werden auch dazu verwendet, den Grauen Star zu behandeln. Bei einer ICL Behandlung werden Ihnen zuerst betäubende Augentropfen verabreicht, die dafür sorgen, dass Sie nichts spüren. Im Anschluss daran erstellt Ihr Augenarzt eine kleine Öffnung an der Oberfläche Ihres Auges, um die künstliche Linse einsetzen zu können.

    Mehr zu Phake / ICL

Bei der ausführlichen Voruntersuchung mit dem Arzt werden umfangreiche Messungen an Ihren Augen durchgeführt. Die gewonnenen Daten sind notwendig, um die Behandlung individuell auf Sie abzustimmen und Ihnen die Methode mit dem bestmöglichen Ergebnis empfehlen zu können. Schlussendlich entscheiden Sie dann gemeinsam mit dem Augenarzt, welche Augenlaser-Methode am Besten für Ihre Bedürfnisse geeignet ist.

Sie möchten noch mehr erfahren?

Holen Sie sich unser Info-Paket

}