Linsenoperationen Kosten
bei Optical Express

Los geht’s

Wie viel kostet eine Linsenoperation?

Wie viel eine Linsenoperation kostet, hängt von einer Vielzahl an Faktoren ab, wie zum Beispiel der Behandlungsmethode der Linsenoperation, Ihrer persönlichen Sehstärke sowie auch Ihren jeweiligen Lebensumständen und Bedürfnissen.

Wir sind der festen Überzeugung, dass die Kosten einer Linsenoperation für jeden erschwinglich sein sollten. Wir haben deshalb unsere Finanzierung für Linsenoperationskosten so strukturiert, dass sie einfach an Ihre Bedürfnisse angepasst werden kann.

Vergleichen Sie die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten von Linsenoperationen*

Type

Monofokallinsen

Multifokallinsen

Phake Linse IOL/ICL

Description Diese Art der künstlichen Linsen wird auch Einstärkenlinse genannt. Sie verfügt über einen Brennpunkt und sorgt somit für scharfes Sehen auf eine Entfernung und kann wachstumsbedingte Kurzsichtigkeiten oder Weitsichtigkeiten korrigieren. Für Patienten mit einer Hornhautverkrümmung kommen torische Monokfokallinsen zum Einsatz. Multifokallinsen sind großartige Alternativen zu Brillen und Kontaktlinsen bei Kurzsichtigkeiten, Weitsichtigkeiten und sogar bei Altersweitsichtigkeiten. Ein Großteil aller Patienten, die sich Multifokallinsen einsetzen lassen, brauchen später auch keine Lesebrille mehr. Dies ist eine innovative Alternative zum Augenlasern, mit der Ihre natürliche Linse verstärkt und somit Ihre Sehschwäche korrigiert wird. Eine Phake-Linse wirkt hierbei wie eine Kontaktlinse, die ins Auge eingesetzt wird und weder sichtbar noch spürbar ist.
Kosten

Ab 2.795€ pro Auge*

Zum Angebot

Ab 3.195€ pro Auge*

Zum Angebot

Ab 3.395€ pro Auge*

Zum Angebot

Finanzierungsoptionen für Linsenoperationen

Um Linsenoperationen für Sie erschwinglich zu gestalten, kooperieren wir mit dem Finanzierungspartner medipay. Somit können wir Ihnen attraktive Ratenzahlungs-Modelle für jede Art der Linsenoperation anbieten.

Die Finanzierung kann auf zwei verscheidene Arten abgewickelt werden: Wenn Sie sich für eine Bezahlung von 12 Teilbeträgen entscheiden, bleiben Ihre Raten zinsfrei. Bei den restlichen Ratenmodellen wird ein effektiver Jahreszins mit abgerechnet. Dieser ist übrigens so niedrig, dass Sie ihn gerne mit dem Angebot Ihrer Hausbank vergleichen dürfen!

Medikamente und Nachsorge

Bei Optical Express sind in den Linsenoperations-Kosten die Kosten der Nachuntersuchungsterminen in den ersten 12 Monaten nach der Behandlung sowie alle notwendigen Medikamente in den ersten drei Monaten nach der Linsenoperation mit inbegriffen.

Erfahren Sie hier mehr über die Nachsorge bei einer Linsenoperation

Wie viel könnten Sie sparen?

Eine Linsenoperation wird Ihre Sehkraft dauerhaft verbessern. Somit können Sie die Kosten für Kontaktlinsen und Brillen drastisch reduzieren. Finden Sie heraus, wie viel Sie genau mit einer Linsenoperation sparen könnten, indem Sie unseren Kostenrechner verwenden.

Durch eine Behandlung sparen Sie sich auf Lebenszeit

1
2
3
4

Linsenbehandlung Finanzieren

Kosten
ab 2.795€ pro Auge
Anzahlung
1.000€
Finanzierungsbetrag
1.795€
Monatliche Rate Monate effekt. Jahreszins* Gesamtbetrag mit Zinsen
150€ 12 0% 1.795€
81€ 24 7,9% 1.940€
56€ 36 7,9% 2.013€
43€ 48 7,9% 2.088€
31€ 72 7,9% 2.241€

Die Voruntersuchung mit einem kooperierenden Augenarzt enthält:

Diagnostische Tests

Bei Optical Express wird nicht nur Ihre Sehstärke gemessen, sondern Ihre Augen werden zusätzlich noch auf mögliche Krankheiten oder Einschränkungen untersucht. All dies geschieht mit modernsten diagnostischen Messgeräten.

Refraktiver Check mit einem spezialisiertem Optiker

Der refraktive Eignungstest mit einem spezialisiertem Optiker ist der erste Schritt in Richtung Linsenbehandlung. Es handelt sich hierbei um einen ausführlichen Augen- und Sehtest, der um einiges gründlicher als ein gewöhnlicher Test beim Optiker ist. Alle Tests sind hierbei schmerzfrei.

Autorefraktometer

Dieses Gerät wird auch während Ihrer Voruntersuchung verwendet. Es handelt sich hierbei um ein computergesteuertes Messungsgerät, das bestimmt, wie gut Ihre Augen einfallendes Licht präzise auf der Netzhaut bündeln kann. Sie konzentrieren sich hierbei einfach auf ein Bild, das Ihnen im Autorefraktometer angezeigt wird und dieses berechnet automatisch eine ungefähre Sehschärfe.

Optische Kohärenztomografie (OCT)

Dieses Verfahren ist ein Bildtest, der bei der Diagnose von zahlreichen Augenkrankheiten verwendet wird. Hierbei werden Lichtwellen verwendet, die Querschnittsabbildungen Ihrer Netzhaut aufzeichnen. Der Optiker kann somit einen Blick auf die unterschiedlichen Schichten der Netzhaut werfen, um deren Dicke und eventuelle Unregelmäßigkeiten zu bestimmen.

iDesign Aberrometer

Das Aberrometer hilft dabei, Sehfehler zu diagnostizieren, indem bestimmt wird, wie sich die Augen auf Licht fokussieren. Diese Abbildungsfehler können entweder einfacher Natur sein (wie zum Beispiel Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder Hornhautverkrümmung) oder komplexer Natur.

Hornhauttopographie

Diese Technologie hilft dabei, die gebogene Oberfläche der Hornhaut abzubilden. Hierbei wird eine dreidimensionale Karte Ihrer Augen erstellt, die etwaige Unregelmäßigkeiten Ihrer Hornhaut feststellen kann.

Tonometrie

Ein Tonometer misst den Augeninnendruck. Das Gerät pustet hierbei einen sanften Luftimpuls auf die Oberfläche des Auges, der kurzzeitig die Hornhaut glättet. Der Grad dieser Glättung wird dann dazu verwendet, um den Augeninnendruck zu errechnen.

Pachymetrie

Dieser einfache Test bestimmt die Dicke Ihrer Hornhaut und hilft somit etwaige Augenerkrankungen zu diagnostizieren, da die Hornhautdicke Messungen des Augeninnendrucks beeinflussen kann. Eine Pachymetrie hilft dem Optiker dabei die optische Kohärenztomografie besser auswerten zu können.

Haben Sie noch Fragen zum Thema Linsenoperations-Kosten?

Hier beantworten wir Ihre am häufigsten gestellten Fragen zum Thema.

  • Kann ich die Kosten meiner Linsenoperation steuerlich absetzen?

    Die kurze Antwort lautet: Ja

    Normalerweise können die Kosten einer Linsenoperation in Ihrer Steuererklärung berücksichtigt werden. Der Grund hierfür ist, dass eine Fehlsichtigkeit in den meisten Fällen steuerlich als Krankheit gilt. Deshalb erkennen Finanzämter Linsenoperationen als Heilbehandlungen an. Sie können also Ihre Linsenoperation als außergewöhnliche Belastung absetzen.
  • Werden die Kosten für eine Linsenoperation von der Krankenkasse übernommen?

    Die kurze Antwort lautet: Dies hängt von Ihrer Versicherung ab.

    In den meisten Fällen übernehmen gesetzliche Krankenkassen die Kosten einer Linsenbehandlung noch nicht, da diese primär als komfortmedizinische Behandlung eingestuft wird. Sollten Sie allerdings privat versichert sein, könnten Sie mehr Glück haben. Privatkassen entscheiden im Einzelfall, ob die Kosten einer Linsenbehandlung teilweise oder komplett übernommen werden. Es gibt sogar private Versicherungen, deren Premiumtarife Linsenbehandlungen enthalten. Es lohnt sich auf alle Fälle, vor Ihrer Behandlung mit Ihrer Krankenkasse darüber zu sprechen, welche Bedingungen eingehalten werden müssen, wenn Sie gerne Zuschüsse zu den Kosten für Ihre Linsenoperation erhalten würden.
  • Wie viel kann ich mit einer Linsenoperation langfristig sparen?

    Die kurze Antwort lautet: Dies hängt ganz von Ihrer Fehlsichtigkeit ab.

    Wie viel Sie auf Dauer mit einer Linsenoperation sparen, hängt ganz davon ab, wie hoch Ihre monatlichen Kosten für Brillen, Kontaktlinsen, speziell angefertigte Sonnenbrillen und sonstigem Zubehör sind. Denn all diese laufenden Kosten entfallen in der Regel nach einer Linsenoperation.