Blog

Augenlasern - Fakt oder Fiktion?

Lassen Sie uns die gängigen Missverständnisse bezüglich Augenlasern entkräften.

Es ist das häufigste elektive chirurgische Verfahren in der Welt, aber es gibt immer noch viele Halbwahrheiten und regelrechte Missverständnisse über die Augenlaser-Chirurgie. Wir haben die Top 5 Missverständnisse über das Augenlasern beantwortet.

Augenlasern ist schmerzhaft

FALSCH

Vor der Behandlung werden betäubende Augentropfen verabreicht, sodass Sie während der Prozedur keine Schmerzen verspüren. Beim anschließenden Heilungsverlauf können Sie sich etwas unbehaglich fühlen und ein Fremdkörpergefühl verspüren. Sie können zudem lichtempfindlicher sein und gerötete Augen haben. Jede Unannehmlichkeit ist in der Regel von kurzer Dauer, so dass Sie Ihre verbesserte Sicht innerhalb weniger Tage genießen können.

Augenlasern macht blind

FALSCH

Jeder chirurgische Eingriff birgt ein gewisses Risiko, aber das Augenlasern ist unglaublich sicher. Es ist fast unmöglich, dass es zu einer Erblindung führt - die Chancen dafür liegen bei 1 zu 5 Millionen.

Geringfügige Komplikationen werden bei nur 0,1% der Behandlungen geschätzt. Selbst in diesen extrem seltenen Situationen ist die Expertise der kooperierenden Chirurgen bei Optical Express so groß, dass Probleme in der Regel schnell behoben werden können.

Der Laser wird mir die Augen verbrennen.

FALSCH

Dies ist eines der häufigsten Missverständnisse - dass Sie „Verbranntes“ riechen und dass sich der Laser „heiß“ anfühlt. Das ist nicht richtig.

Die Laser, mit denen die Behandlung durchgeführt wird, verwenden einen Kaltlichtstrahl aus ultraviolettem Licht, der so präzise ist, dass er Kollagenmoleküle spalten kann. Es setzt Atome von Kohlenstoff in die Atmosphäre frei und der Geruch kann mit dem des „Verbrennens“ verwechselt werden.

Seien Sie versichert, dass kein Brennen stattfindet, denn Kaltlichtlaser brennen einfach nicht.

Die Heilungsphase dauert lange

FALSCH

Sie müssen sich nicht lange nach der Behandlung einschränken, um Ihren Hobbys oder Lieblingssport nachzugehen. Die Erholungszeit hängt von einer Reihe von Faktoren ab, wie der Art der Behandlung und Ihrer Arbeitsumgebung, jedoch können die meisten LASIK-Patienten innerhalb von 48 Stunden nach dem Augenlasern wieder an ihren Arbeitsplatz zurückkehren.

Grundsätzlich können Sie zu normaler Aktivität zurückkehren, wenn Sie sich mit Ihrer Sehkraft wohl genug fühlen.

Die Methode ist neu und birgt vielleicht unbekannte Nebenwirkungen

FALSCH

LASIK Behandlungen werden seit rund 30 Jahren durchgeführt - genug Zeit, um Langzeitwirkungen zu erkennen. Die Augenlaser-Technologie hat große Fortschritte gemacht und die Verfahren selbst wurden perfektioniert. Die überwiegende Mehrheit der Millionen Menschen, die auf der ganzen Welt behandelt wurden, hat ein deutlich verbessertes Sehvermögen ohne Nebenwirkungen.

Sie sollten bei der Wahl Ihres Augenlaser Experten immer überprüfen, ob dieser über große Erfahrung, die fortschrittlichsten Technologien und einem umfassenden Nachsorgeprogramm verfügt.

Optical Express ist Europas Nr. 1 für Augenlaser-Behandlungen. Erfahren Sie mehr unter www.opticalexpress.de oder rufen Sie uns an, kostenfrei unter 0800 220 4000.

Termin vereinbaren