Astigmatismus

Astigmatismus

Astigmatismus ist eine häufige Fehlsichtigkeit, die zu verschwommenem Sehen führt. Unbehandelt kann es z.B. zu Verschwommenen Sehen und Kopfschmerzen führen. Sie wird auch als „Hornhautverkrümmung“ bezeichnet.

Ein häufiges Symptom der Erkrankung ist das unscharfe Sehen in allen Entfernungen, manchmal treten auch Verzerrungen auf. Astigmatismus kann allerdings leicht behandelt werden.

Astigmatismus tritt auf, wenn eine der für das Sehen verantwortlichen Linsen im Auge (Hornhaut oder Augenlinse) nicht perfekt kreisrund, sondern oval oder anderweitig verformt sind, z.B. durch Narben, was zu einer schlechten Sehschärfe führt.

Was sind die Symptome von Astigmatismus?

  • Verschwommenes oder verzerrtes Sehen
  • Kopfschmerzen
  • Überanstrengung der Augen
  • Müdigkeit

Was sind die Ursachen von Astigmatismus?

  • Medizinischer Zustand
  • Eine ovalförmige Hornhaut oder Linse in Ihrem Augen
  • Verletzungen des Auges

Wie erfolgt die Behandlung von Astigmatismus?

  • Augenlaser-Chirurgie
  • Linsenchirurgie
  • Brille tragen
  • Tragen von Kontaktlinsen